Wie Cadillac seine Europa-Misere lösen will

Bild des Cadillac CT6, einer 5,20 Meter langen Luxuslimousine

Cadillac – diesen Namen verbinden viele mit unendlich langen und unglaublich durstigen Heckenflossen-Straßenkreuzern. Verkaufsfördernd ist das nicht gerade. Dabei arbeitet die Luxusmarke seit längerem ziemlich ernsthaft daran, genau dieses Opa-Image abzuschütteln. Die Mutter General Motors stellt für die Generalüberholung der einst so klangvollen Marke viel Geld zur Verfügung. In den vergangenen ...

Mit diesem Elektro-Lkw will Mercedes den Stadtverkehr revolutionieren

Lautlos liefern: Der Elektro-Lkw-Versuchsträger Urban eTruck von Mercedes-Benz fährt flüsterleise. Foto: Daimler AG Global Communications Commercial Vehicles

Er ist 10 Meter lang, 3,40 m hoch, 2,60 m breit. Abgasfrei und kaum zu hören ist er obendrein. Vorerst bleibt der jüngste Lkw-Entwurf von Mercedes-Benz noch ein Versuchsträger. Doch mit einem solchen Elektro-Lkw der größeren Art will Daimler bald den städtischen Verteilerverkehr aufmischen. Noch haben die Stuttgarter allerdings ein Problem: „Bei der Wirtschaftlichkeit sind wir noch nicht ganz s...

Warum sehen Elektroautos so kreuzbrav aus, Herr Zagato?

Elektrolimousine des taiwanesischen Start-Ups Thunder Power, designt von Zagato Design Studio. Foto: Zagato Design Studio

Kein Motorblock, kein Getriebe, kein Schaltknüppel: Elektroautos lassen Autodesignern viel Raum zur Veränderung - im wahrsten Sinn des Wortes. Doch bisher ist die Formensprache der Elektroautos von Tesla, BMW oder Renault nicht gerade avantgardistisch ausgefallen. Woran liegt's? Haben die heutigen Autodesigner den Schneid verloren, den ihre Vorfahren in den experimentierfreudigen 1960ern und 19...

VW-Hauptversammlung der Wutaktionäre

VW Bulli vor einem Holzhaus. Creative Commons-Lizenz, Foto: Markus Spiering/flickr.com ID: 8414935507_1ff1b43eeb_o

Glubschaugen-Scheinwerfer, Zweifarben-Lackierung, Käfer-typisches Motorenrasseln: Die VW-Transporter der 1950 und 1960er-Jahre, liebevoll „Bulli“ getauft, haben heute noch eine treue Fangemeinde. Wie viele Bulli-Fahrer auch VW-Aktien besitzen, ist leider nicht statistisch erfasst. Der Bulli mag etwas höhere Drehzahlen – und hochtourig ging es auch bei der diesjährigen VW-Hauptversammlung zu. Klei...

Was an Müllers Masterplan bahnbrechend für VW ist

Weißes Haar, bajuwarischer Zungenschlag, propere Anzüge: Wie ein Umstürzler wirkt VW-Konzernchef Matthias Müller beileibe nicht. Doch der Boss der Volkswagen AG hat durchaus Revolutionäres mit Europas größtem Autohersteller vor. Er will dem Konzern neue und tatsächlich andere Führungsstrukturen verpassen: Statt dem hierarischen Zentralismus der vergangenen Jahrzehnte erhalten nicht nur Baureihenle...

Die Misere der Marke VW in vier Kennzahlen

Der Volkswagen-Konzern macht derzeit vor allem mit einer Sache Schlagzeilen: dem Abgasskandal. Doch der ist gar nicht das größte Problem der Marke VW, meint Branchenkenner Ferdinand Dudenhöffer - sondern deren chronische Ertragsschwäche. Worin sich diese zeigt und wo die Kernmarke VW überall den Konkurrenten hinterherfährt, lesen Sie in meinem Artikel auf manager-magazin.de.

Fluch der Flügeltüren – Model X wird zum Härtetest für Tesla

Tesla Model X

Elektroauto-Pionier Tesla Motors hat mit dem Model X einen aufsehenerregenden Elektro-SUV auf dem Markt - doch das Modell hat noch Kinderkrankheiten, warnen nun die Verbraucherschützer von Consumer Reports und das Wall Street Journal. Warum die Qualitätsprobleme des Autos die Serviceteams der Kalifornier auf eine harte Probe stellen dürften, habe ich auf manager-magazin.de beschrieben - Viel Ve

Peugeot-Chef will das Branchen-Schweigen zum realen Spritverbrauch brechen

Peugeot 508 auf einer Bergstraße

Seit Monaten beherrscht der Volkswagen-Konzern wegen seiner Manipulationen von Selbstzünder-Motoren die Schlagzeilen. Doch der Skandal könnte bald auf andere Autohersteller übergreifen - denn bei der Veröffentlichung realer Emissions- und Spritverbrauchswerte zeigen sich die Autobauer noch immer höchst zugeknöpft. Peugeot-Chef Carlos Tavares will dies nun ändern - und warnt seine Kollegen: "Es gi...

Model 3-Vorstellung: Großes Kino für Teslas wichtigstes Elektroauto-Modell

Tesla Model 3

Für Tesla Motors und seinen Chef Elon Musk war es die wichtigste Veranstaltung des Jahres. In einem zum Designstudio umgebauten Hangar haben die Kalifornier am 31.03. jenes Elektroauto-Modell vorgestellt, das sie aus der Nische Richtung Massenhersteller bringen soll: Ihr Model 3. Die Ausgangslage: Ein möglicher Meilenstein für die Elektromobilität Rund 35.000 Dollar soll der Wagen kosten, über 3

Wir dampften durch Deutschland – Toyota Mirai im Langstreckentest

Schön ist er nicht, dafür sauberer als alle anderen: Das einzige Abgas, das Toyotas Brennstoffzellen-Auto Mirai beim Fahren aus dem Aufpuff pustet, ist reiner Wasserdampf. Es ist eine faszinierende Technologie, die Toyota nun in Japan in Serie produziert. Mein Kollege Nils-Viktor Sorge und ich wollten wissen, ob diese Technologie auch in Deutschland Zukunft hat - und schlugen Toyota deshalb ein un...

Tesla Model S im europaweit ersten Autobahntest: Lautlos rasen

Tesla Model S

Seine Reichweite galt bisher als unerreichbar für in Großserie gefertigte Elektroautos: Bis zu 500 Kilometer soll Teslas Model S mit einer Akkuladung schaffen, verspricht der kalifornische Elektroauto-Pionier. In den USA wurde das Auto mit vielen Vorschusslorbeeren bedacht. Bald ist der sprintstarke Stromer auch in Europa erhältlich und soll eine neue Ära der Elektromobilität starten - hofft Tesla...