Autoindustrie manager-magazin.de Wirtschafts-Ticker

Katharsis durch Krise: Wie VW in Zukunft sauber werden soll

Jahrespressekonferenzen sind oft nicht allzu spektakulär – bei Volkswagen war dies nun ganz anders: Denn der Konzern kämpft weiter mit dem Abgasskandal. In Wolfsburg präsentierte VW-Chef Matthias Müller deshalb weniger die Zahlen als vielmehr seine Strategie, wie Volkswagen aus der Krise kommen und sich neu aufstellen soll.

Viel mehr Elektroautos, forsche Schritte Richtung digitales Kundenerlebnis, und vor allem etwas mehr Bescheidenheit: Das sind die Eckpfeiler von Müllers Strategie für die nächsten Jahre, die ich vor Ort am 28.04.2016 mitverfolgt habe. Über die Veranstaltung habe ich per Liveticker auf manager-magazin.de berichtet – und dabei auch versucht, das Gesagte für unsere Leser einzuordnen. Wir waren das einzige deutsche Wirtschaftsmedium, das in dieser schnellen Form über Müllers wichtigen Auftritt berichtet haben, was unsere Leser mit deutlich fünfstelligen Klickzahlen honoriert haben. Als Draufgabe habe ich Müllers Masterplan auch noch einordnend analysiert.

Ich bin Wirtschaftsjournalist, entwickle Online-Inhaltsformate und schreibe am liebsten Business-Berichte mit Biss - erzählt in der jeweils passenden Inhaltsform. Dafür nutze ich alle Möglichkeiten, die das Handwerkszeug des Online-Qualitätsjournalismus hergibt. Angeeignet habe ich mir das in mehr als einem Dutzend Jahren beim SPIEGEL-Verlag und der Verlagsgruppe Handelsblatt.

0 Kommentare zu “Katharsis durch Krise: Wie VW in Zukunft sauber werden soll

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.