Maut zahlen für Autobahnkilometer – was in anderen Ländern längst dazugehört, ist in Deutschland seit Jahren ein Aufregerthema. Im Koalitionsvertrag ist die Maut nun festgeschrieben – und findet Fürsprecher von ungewöhnlicher Seite. So spricht sich der Präsident des zweitgrößten deutschen Autoclubs AvD für eine Pkw-Maut in Deutschland aus. Vorerst sollten deutsche Autofahrer nicht belastet werden, meint Ludwig Fürst zu Löwenstein – doch langfristig will er sie in die Maut einbeziehen.

Das vollständige Interview lesen Sie auf manager magazin online: “Wir sind für die Pkw-Maut”

Schreibe einen Kommentar