Sprich! Mit! Mir! Wie Amazons Alexa Deutschlands ambitionierteste Wirtschaftsnews vorliest

Amazons sprachgesteuerter Lautsprecher Echo, Quelle: mjz photography, flickr.com

„Alexa, was gibt es Neues?“ Besitzer von Amazons neuesten Technik-Gimmick sagen diesen Satz, um sich Nachrichten per Computerstimme vorlesen zu lassen - und es in Deutschlands Haushalten wird dieser Satz bald häufig zu hören sein. Denn Amazons sprachgesteuerter Lautsprecher Echo verkauft sich auch in Deutschland bestens. Mittlerweile sind tausende sogenannte Skills, also von den Echo-Besitzern nac...

Wie Ex-BMWler von China aus Tesla mit Elektroautos schlagen wollen

Erst 2016 gegründet, nur ein paar Dutzend Mitarbeiter – und schon chancenreicher Anwärter darauf, das „Tesla aus China“ zu werden: Das Elektroauto-Startup Future Mobility Corporation (FMC) kennen erst wenige, in der Autobranche haben aber viele hohen Respekt vor dem Unternehmen. Mit Chinas Internetriesen Tencent und dem Apple-Auftragsfertiger Foxconn hat FMC zum einen sehr vermögende Financiers an...

Turbo-Karriere: Unsere schnellste Rückblicks-Runde für VW-Patriarch Piëch

Manchmal hilft im Online-Journalismus nur Intuition – trotz aller Daten und Informationen, die im Internet abrufbar sind. Seit Monaten war bekannt, dass VW-Patriarch Ferdinand Piëch seine Stammaktien an Mitglieder des Porsche-Piëch-Clans verkaufen will. Noch vor seinem 80. Geburtstag, so hieß es in mehreren Berichten, sollte die Transaktion stattfinden. Den begeht Piëch am 17. April – doch dass de...

Ein Experte erklärt, warum Peugeot bei Opel knallhart sanieren muss

Seit fast 90 Jahren gehört Opel zum amerikanischen Autoriesen General Motors. Im vergangenen Jahrzehnt wurden die Amis mit der deutschen Traditionsmarke nicht glücklich. Jahr um Jahr Verluste, mieses Image, ein missglückter Verkaufsversuch an einen Zulieferer: Die jüngere Geschichte der Traditionsmarke mit Sitz in Rüsselsheim verlief eher turbulent.Nun will GM wohl die Bürde Opel loswerden - dur...

Winterkorn: „Da hätte die Meldung kommen müssen: Das ist unmöglich“

Exakt 484 Tage war er wie vom Erdboden verschluckt. Tauchte bei keiner größeren Veranstaltung auf, gab keine Interviews - und wurde dennoch ständig erwähnt. Martin Winterkorn hat sich rar gemacht seit seiner Demission wegen des Abgasskandals. Der 69-Jährige, der einst 600.000 VW-Mitarbeiter anführte, ist seit 23.09.2015 unfreiwillig auf Entzug vom Topmanager-Dasein. Er ist der Mann, der vom Autohi...

Renaults „Mr. Low-Cost“ entwickelt 8000-Dollar-Elektroauto für China

Bild des Minivans Dacia Logan MCV auf einem Ausstellungsstand der IAA 2007

Schon mal von Gérard Detourbet gehört? Der "Vater" des Billigautos Dacia Logan hat zuletzt Renaults Indien-Eroberung in die Wege geleitet. Nun bekommt "Mr. Low-Cost" eine neue Aufgabe, wie die französische Zeitung Les Echos berichtete: Er soll für China ein besonders günstiges Elektroauto entwerfen. Die Vorgabe von Renault-Nissan-Chef Carlos Ghosn für seinen besten Kostenreduzierer: Zwischen 7000 ...