Das erste Match der Fußball-EM Euro 2016  ist geschlagen, die Deutschen haben am Sonntag ihren ersten Einsatz bei der Europameisterschaft. Da bleibt noch etwas Zeit für angewandte Fußball-Mikroökonomie an der deutschen Mannschaft. Kapitän Bastian Schweinsteiger, Stürmer Mario Götze oder Verteidiger Toni Kroos verdienen Millionen bei ihren Vereinen. Leistungsstark lieben sie es auch abseits des Rasens. Ihre üppigen Saläre investieren sie nicht nur in Immobilien oder Wertpapiere – sie leisten sich auch gerne mal Traum-Mobilien der vierrädrigen Sorte.

Darf’s noch ein Bolide mehr nach der Euro 2016 sein?

So zählen etwa Bentley-Limousinen, Ferrari-Flitzer, Lamborghini-Supersportwagen oder höchstmotorisierte Kult-Geländewagen zu den privaten Fuhrparks der DFB-Kicker. Ich habe mir die Zeit genommen, anhand von Instagram-Profilen, Medienberichten, Online-Videos und Autofan-Fotos die Karossen der deutschen Kicker zusammenzutragen. Anders als bei manch anderen Medien kann ich meine Recherchen durchgängig mit Fotos oder Berichten aus verlässlichen Quellen belegen. Viel Spass beim neidvollen Durchklicken meiner Bildergalerie auf manager-magazin.de.

 

Schreibe einen Kommentar