Die Entscheidung von General Motors, Opel an das Magna-Konsortium zu verkaufen, ist nach Einschätzung GM-Europa-Chef Carl-Peter Forster zwar ein „wichtiger Schritt“, jedoch seien „noch weitere Schritte notwendig, um den Weg bis zum Ende zu gehen“

Die vollständige Exklusivmeldung finden Sie hier auf wiwo.de

Schreibe einen Kommentar